Zurück zum Blog

BUND Bildungszentrum Marienhof ist das erste Faire Jugendhaus in Hagen

Als erste Jugendbildungseinrichtung in Hagen wurde das BUND Bildungszentrum Marienhof als Faires Jugendhaus ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde am 19. August im Rahmen des alljährlichen Sommerfestes überreicht.

Das BUND Bildungszentrum Marienhof Hagen hat die notwendigen fünf Kriterien erfüllt und darf die Auszeichnung als „Faires Jugendhaus“ nun für drei Jahre tragen.

Sie haben eine Strategie festgelegt, wie sie den Fairen Handel in ihre Arbeit integrieren können und ein Fairtrade-Team gebildet. Dazu gehört auch, dass faire Produkte eingekauft werden. Das betrifft beim Marienhof nicht nur Lebensmittel, wie Kaffee, Tee und Schokolade, sondern auch Textilien. Bald bekommt das Haus sogar einen Fair-O-Mat, einen Snack-Automaten, der ausschließlich faire Snacks im Sortiment hat.

Der Marienhof hat viele tolle Aktionen und Projekte zu den Themen Fairer Handel und Nachhaltigkeit durchgeführt, von der Herstellung von Schokoäpfeln mit fairer Schokolade und Äpfeln von Streuobstwiesen, über eine Upcycling-Bastelaktion, bis hin zum Bau von Hochbeeten, dem Anbau eigener Kräuter und der Herstellung eines nachhaltigen Burgers. Auf spielerische Weise und mit kreativen und multimedialen Konzepten und Ideen werden Kinder und Jugendliche dafür begeistert, sich mit den Themen Fairer Handel, Kinderarbeit, Umweltschutz und Klimawandel zu beschäftigen und lernen, dass sie bewusst verantwortungsvolle Konsumentscheidungen treffen können und auch anderen dafür begeistern können.

Aufgrund der wertvollen Arbeit des Bildungszentrums wird immer wieder über Aktionen in der Lokalzeitung berichtet. Als Pionier soll der Marienhof nun Vorbild für weitere Jugendzentren in Hagen sein und diese motivieren und dabei unterstützen auch Faires Jugendhaus zu werden.

Stellvertretend für das Team des Marienhofs, nahm Hauptverantwortliche Silke Krüger die Auszeichnung entgegen. Diese wurde überreicht durch Vertreterinnen der Fairen Metropole Ruhr Tamara Kaschek und Vera Dwors, sowie Claudia Eckhoff vom AllerWeltHaus Hagen.

Wir gratulieren dem Marienhof Hagen zu der Auszeichnung und freuen uns auf weitere Faire Jugendhäuser in der Fairen Metropole Ruhr. Vielen Dank geht auch an die Unterstützung durch das AllerWeltHaus Hagen das mit großem Engagement in Hagen den Fairen Handel vorantreibt und die städtischen Einrichtungen tatkräftig dabei unterstützt, Faires Jugendhaus zu werden.

Schreibe einen Kommentar...
LOGIN
Letzte Beiträge
Digitaler Methoden-Workshop zur Fußball WM in Katar

BUND Bildungszentrum Marienhof ist das erste Faire Jugendhaus in Hagen

Fußball WM in Katar: zwischen Boykott und Begeisterung

Messse Fair Friends in Dortmund

Das Lighthouse-Jugendzentrum in Herne wird erstes Faires Jugendhaus in Westfalen