Zurück zum Blog

Onine-Seminar zum Faires Jugendhaus

Vom ökologischen Fußabdruck zum Handprint

»Ich kann ja doch nichts machen!« Diese Aussage hat Greta Thunberg eindrücklich widerlegt. Man muss nur wissen, welche Hebel es gibt und wie man sie am besten nutzen kann.

Wir machen uns anhand verschiedener Themen auf die Suche nach diesen Hebeln. Von der Reduzierung unseres Ressourcenverbrauchs über den Kauf fairer Produkte bis zum Einsatz für Menschenrechte und Klimagerechtigkeit.

Was sind Hebel in Eurer Einrichtung, die Wirkung zeigen und Euren Handabdruck vor Ort vergrößern können? Wir finden’s gemeinsam raus! Dazu bieten wir inhaltliche Inputs, praktische Übungen und kollegiale Beratung sowie strategisches und technischen Know-how. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, für die eigene Einrichtung ein konkretes Projekt zu entwickeln.

Fr, den 16. April 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sa, den 17. April 10:00 Uhr bis 18:00

Anmeldung

Zielgruppe

  • Jugendliche und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen ab 16 Jahren, junge Erwachsene
  • Hauptberufliche Mitarbeiter*innen
  • Menschen, deren Jugendhaus bereits fair ist oder werden soll.

Schreibe einen Kommentar...
LOGIN
Letzte Beiträge
Digitale Q&A Session

Seminare zum Fairen Jugendhaus

Jahrestagung der Fairen Metropole Ruhr

Faires Jugendhaus in Krefeld-Hüls ausgezeichnet

Fachtag Faires Jugendhaus der Ev. Kirche von Westfalen